Allgemeine
Geschäftsbedingungen

Willkommen bei Matchory!

Das vorliegende Dokument ist eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen Ihnen als Nutzer der Webseiten (nachstehend „Sie/Ihnen“, „Ihr“ oder „Nutzer“ genannt) und dem Unternehmen Matchory GmbH (nachstehend „wir/uns“ „unser“ oder „Matchory“ genannt). Diese AGB gelten für alle Produkte und Dienstleistungen, die Matchory für seine Nutzer erbringt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und rechtliche Informationen

Gültig ab dem 05. April 2021.
Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch.

§1 Geltung

  1. Die Matchory GmbH, eingetragen im Handelsregister B des Amtsgerichts Ulm unter HRB 738197, Ferdinand-Sauerbruch-Str. 3, 89134 Blaustein (nachstehend „wir/uns“ „unser“ oder „Matchory“ genannt) bietet eine globale, virtuelle Lieferantenplattform.
  1. Diese AGB gelten für Ihren Zugriff auf die Webseiten, mobilen Seiten und mobilen Anwendungen, die von Matchory betrieben werden. Die AGB gelten als Bestandteil aller zwischen Ihnen und Matchory geschlossenen Verträge über Produkte und Dienstleistungen von Matchory.
  1. Diese AGB gelten für sämtliche Nutzer der Matchory-Plattform, inkl. aller dort angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Sobald Sie als Nutzer auf unsere Websiten, Dienstleistungen oder Angebote zugreifen, erklären Sie sich mit diesen AGB einverstanden.
  1. Grundlage dieser AGB ist deutsches Recht. Die Leistungen, welche durch das Unternehmen Matchory erbracht werden, beziehen sich ausschließlich auf Unternehmer im Sinne des §14BGB.
  1. Die vorliegenden AGB gelten grundsätzlich, sofern nicht abseits dieses Dokuments abweichende oder ergänzende Regelungen in einem separaten Einzelvertrag schriftlich festgehalten wurden. Abweichende oder ergänzende Regelungen gelten ausschließlich nur dann, wenn Matchory diesen schriftlich zugestimmt hat. Die schriftliche Zustimmungspflicht gilt auch dann, wenn Matchory bereits mit der Leistungsausführung begonnen hat.


§2 Gegenstand

  1. Matchory betreibt eine globale, virtuelle Lieferantenplattform, welche die Anbahnung von Geschäftsbeziehungen im Business-to-Business Bereich unterstützt und ermöglicht. Im Kern werden dabei Nutzer (z.B. strategische Einkäufer von Unternehmen) und Lieferanten (z.B. Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen herstellen und/ oder vertreiben) zusammengeführt.  
  1. Geschäftsgegenstand von Matchory ist die Erfassung, Verarbeitung, das Monitoring und die Analyse von öffentlich verfügbaren Informationen aus digitalen Quellen. Hierzu stellt Matchory diverse Suchmaschinen sowie (Online-) Software und Services bereit. Die Matchory-Technologie ist darauf ausgerichtet, öffentliche Informationen über Unternehmen, insbesondere Lieferanten von Waren und Dienstleistungen, zu erfassen, zusammenzustellen und aufzubereiten und diese den Nutzern in Form von Trefferlisten, Ergebnissen oder Reports bereitzustellen.
  1. Als digitale Datenquellen werden Internetseiten, öffentliche Schnittstellen diverser Plattformen (z.B. von Social Media), sowie Datenbanken und diverse Suchdienste von Partnerfirmen regelmäßig abgefragt.
  1. Um auf einige Dienste zugreifen und diese nutzen zu können, müssen Sie sich als Mitglied auf Matchory registrieren. Darüber hinaus behält sich Matchory das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung den Zugang oder die Nutzung von bestimmten Diensten (oder bestimmten Funktionen innerhalb der Dienste) auf zahlende Nutzer zu beschränken bzw. bestimmten Beschränkungen zu unterlegen, die Matchory nach eigenem Ermessen festlegen kann. Für registrierte Nutzer (Mitglieder) gelten die vorliegenden AGB gleichermaßen.
  1. Matchory räumt dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht an den zur Verfügung gestellten Datenbanken und Datenbankwerken ein. Registrierte Nutzer erhalten einen temporären Zugang zu den Angeboten der Matchory Plattform mit höherer Funktionalität. Soweit nicht anders vereinbart, erhalten zahlende Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares, widerrufliches, zeitlich auf die Laufzeit des jeweiligen Einzelvertrages beschränktes Recht, die Matchory-Plattform gemäß dieser AGB und des jeweiligen Einzelvertrages zu nutzen.
  1. Nutzer erklären sich damit einverstanden den Seiteninhalt nicht für den Betrieb eines Geschäfts zu verwenden und den Seiteninhalt nicht zu kopieren, zu reproduzieren, herunterzuladen, an anderer Stelle zu veröffentlichen, zu verkaufen, zu vertreiben oder weiterzuverkaufen, um ein Geschäft im Wettbewerb mit Matchory zu betreiben oder den Seiteninhalt anderweitig kommerziell zu nutzen.  
  1. Der systematische Abruf von Seiteninhalten zum Zwecke der direkten oder indirekten Erstellung oder Zusammenstellung von Sammlungen, Kompilationen, Datenbanken oder Verzeichnissen (sei es durch Roboter, Spider, Crawler, automatisierte Einrichtungen oder manuelle Prozesse) ohne die schriftliche Zustimmung von Matchory ist verboten. Die Verwendung von Inhalten oder Materialien auf den Seiten zu einem Zweck, der nicht ausdrücklich in den Bedingungen erlaubt ist, ist verboten.
  1. Matchory erhält vom Nutzer ein auf die Laufzeit des jeweiligen Einzelvertrags bezogenes, einfaches, übertragbares und unterlizenzierbares Recht, die vom Nutzer in die Plattform eingestellten Daten zum Zwecke der Erbringung von Leistungen gemäß dieser AGB und des jeweiligen Einzelvertrags zu nutzen.
  1. Matchory überwacht die vertragsgerechte Nutzung der Plattform mittels geeigneter technischer Maßnahmen und unter Beachtung des Datenschutzrechts und behält sich das Recht vor Zugriffsbeschränkungen oder Zugangssperren durchzusetzen.  
  1. Stellt der Nutzer personenbezogene Daten in die Matchory Plattform ein, ist der Nutzer Verantwortlicher i.S.d. Art 4 Ziff. 7 DS-GVO und Matchory Auftragsverarbeiter i.S.d. Art 4 Ziff. 8 DS-GVO.  
  1. Sämtliche Änderungen am Programmcode der Matchory-Plattform bedürfen der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung von Matchory. Nutzungsrechte am geänderten Programmcode stehen ausschließlich Matchory zu.  


§3. Leistungsumfang

  1. Der Kunde erhält von Matchory eine nicht exklusive, zeitlich auf die Dauer der Nutzung und Zusammenarbeit beschränkte Lizenz für den Zugriff auf die Matchory-Plattform sowie die Nutzung der Matchory Leistungen. Hierbei wird auch die Art, die Anzahl und der Umfang des Zugriffs geregelt. Der Weiterverkauf, die Weitergabe oder die Vermietung der erteilten Nutzerlizenzen ist grundsätzlich nicht gestattet und bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung von Matchory.
  1. Matchory stellt Informationen und technische Funktionen online bereit. Um auf diese zugreifen zu können ist ein stabiler Internetzugang erforderlich, welcher nicht von Matchory bereitgestellt wird. Der Zugriff auf die Matchory-Plattform erfolgt cloud-basiert mittels Telekommunikation über das Internet mit Secure Socket Layer Verschlüsselung. Der Nutzer kann auf die geschützte Arbeitsumgebung per Login und Passwort mittels autorisierter Abrufe zugreifen.
  1. Innerhalb dieser Arbeitsumgebung bietet Matchory eine Software, Datenbank und Suchtechnologie an, welche individuelle Abfragen nach den Vorgaben des Nutzers zulässt. Ergebnisse werden entsprechend vordefinierter Kriterien angezeigt und können anschließend, vom Nutzer verwendet, weiterverarbeitet und gefiltert werden.
  1. Die Auswahl der angeschlossenen Schnittstellen und externen Datenbanken sowie der Umfang der Matchory Quelldatenbank unterliegt dem Ermessen von Matchory. Matchory behält sich das Recht vor, die Datenbank stetig zu verändern und zu erweitern. Aus technischen Gründen hat der Nutzer keinen Anspruch darauf, dass bestimmte Quellen verarbeitet werden oder Teil der Datenbank sind. Der Nutzer kann jedoch Quellen zur Verarbeitung unverbindlich vorschlagen oder den Verarbeitungsstatus erfragen.
  1. Dem Nutzer angezeigte Ergebnisse stammen aus einer Vielzahl von Datenpunkten und Datenquellen und unterliegen einer kontinuierlichen Veränderung. Matchory garantiert ausdrücklich nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Ergebnisse, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf deren Darstellung (siehe dazu auch Punkt 5.7.). Matchory macht sich Inhalte und Aussagen von gelieferten Ergebnissen ausdrücklich nicht zu Eigen – auch, wenn sich Trefferergebnisse aus gestalterischen Gründen in das Gesamtbild des Matchory Angebots integrieren.
  1. Der Nutzer akzeptiert, dass gelieferte Ergebnisse automatisiert ermittelt werden und aufgrund der Datenmenge sowie der Verarbeitungsgeschwindigkeit keine vorherige Prüfung durch Matchory erfolgt. Der Nutzer ist sich dementsprechend im Klaren, dass Ergebnisse auch falsche, widerrechtliche und ungeeignete Informationen enthalten können. Der Nutzer erkennt diese Tatsache an und wird sie nicht als Mangel betrachten und keine Ansprüche, wie z.B. Folgeschäden, gegenüber Matchory geltend machen (weitere Informationen dazu auch in den Haftungsbedingungen unter Punkt 11.5.).
  1. Matchory behält sich das Recht vor in Einzelfällen bestimmte Suchaufträge aus technischen oder rechtlichen Gründen abzulehnen. Matchory wird den Nutzer darüber entsprechend unterrichten. Änderungen und Einstellungen an den Suchabfragen können auch durch den Nutzer selbst vorgenommen werden.


§4 Leistungserbringung   

  1. Als registriertes Mitglied schließen Sie den Vertrag mit der Matchory GmbH.
  1. Matchory ist berechtigt, vertraglich geschuldete Leistungen auch durch Dritte, insbesondere durch mit der Gesellschaft verbundene Unternehmen, zu erbringen. Matchory ist verpflichtet, dass Vertraulichkeit und Datenschutz im gesetzlich vorgeschriebenen und wirtschaftlich angemessenen Rahmen der Vertragserfüllung gewährleistet sind.
  1. Matchory ist ferner berechtigt, eigene Ansprüche aus den Verträgen an Dritte, insbesondere an verbundene Unternehmen, abzutreten oder Dritte zu ermächtigen, Ansprüche im eigenen Namen geltend zu machen.
  1. Der Nutzer darf Forderungen gegen Matchory nur insoweit aufrechnen, als seine Forderungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Der Nutzer kann ein Zurückbehaltungsrecht ausschließlich mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen geltend machen.
  1. Matchory verpflichtet sich, die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Mindestlohngesetz (MiLoG) einzuhalten.


§5 Arbeitsergebnisse, Rechte & Pflichten

  1. Die von Matchory gefundenen Treffer und Ergebnisse (insb. Daten, Adressen, Nachrichten, Artikel) werden vorbehaltlich aller Verwertungsrechte geliefert. Nutzer sind verpflichtet, alle Informationen und Daten (Ausschnitte, Texte, Bilder, etc.) nur im gesetzlich zulässigen Umfang (z.B. gem. §53 UrhG) oder aufgrund einer gesonderten Vereinbarung mit dem Urheber, zu vervielfältigen, verbreiten oder öffentlich zugängig zu machen.  
  1. Matchory ist ein Firmenverzeichnis und verarbeitet in diesem Zusammenhang Daten, Informationen, Adressen, Kontaktdaten von bzw. über Unternehmen. Dabei können auch Personen in Verbindung mit ihrer selbstständigen oder unselbstständigen gewerblichen Tätigkeit erfasst werden. Voraussetzung dafür ist eine öffentliche Nennung dieser Informationen (z.B. Name, Position, Kontaktdaten, wie Email oder telefonischer Durchwahl auf einer Firmenwebseite). Die Erhebung dieser Adress- und Kontaktdaten, sowie deren Weitergabe an den Nutzer erfolgt gem. den Vorgaben der DS-GVO bzw. des BDSG.
  1. Nutzer von Matchory verpflichten sich, sämtliche Informationen und Daten, insb. persönliche Daten wie Namen oder Kontaktinformationen (z.B. Email, Telefonnummer), ausschließlich im rechtlich zulässigen Rahmen für einen legitimen Zweck zu verwenden. Für die entsprechende Verwendung oder Weiterverarbeitung muss gegebenenfalls der Nutzer selbst die betroffene Person informieren oder vor der Verarbeitung das notwendige Verständnis der jeweiligen Personen (z.B. über Double Opt-in) explizit einholen. Der Nutzer selbst steht in der Verantwortung eine rechtlich zulässige Verwendung der Informationen, insbesondere unter datenschutz- und wettbewerbsrechtlichen Aspekten zu gewährleisten. Es wird nicht von Matchory geschuldet, dass die gelieferten Daten für einen bestimmten vom Nutzer beabsichtigten Verwendungszweck geeignet sind.
  1. Nutzer haben die Möglichkeit eigene Daten öffentlich in die Matchory Datenbank (z.B. zur Anreicherung, zur Aktualisierung, etc.) einzustellen. Der Nutzer räumt durch diesen Vorgang Matchory ein einfaches, zeitlich und räumlich uneingeschränktes Nutzungsrecht ein, diese Daten weiter zu verarbeiten, zu verkaufen, zu lizensieren, zu vervielfältigen und mit eigenen Daten abzugleichen. Dem Nutzer ist weiterhin bekannt, dass dies eine Voraussetzung für die Leistungserbringung sein kann.
  1. Der Nutzer ist verpflichtet, von Matchory erhaltene Zugangsdaten gem. Vertrag vertraulich und sicher zu behandeln und diese nicht an Dritte herauszugeben. Der Kunde wird weiterhin seine Nutzer entsprechend unterrichten und den Zugriff auf die Matchory Plattform sowie Leistungen von Matchory nur solchen Personen gestatten, die berechtigt sind ggf. auch kostenpflichtige Angebote zu verwenden.
  1. Vertraulich erhaltene Daten zum Zweck einer Leistungserfüllung sind davon ausgenommen. Der Umgang mit vertraulichen Informationen (z.B. Informationen zu einem bestimmten Projekt) ist in §10 genauer definiert.
  1. Es besteht kein Anspruch auf Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder inhaltliche Korrektheit der Ergebnisse, Kontakt- und Adressdaten sowie daraus abgeleiteter sog. „Merkmale“ (z.B. Branchenschlüssel, Umsatz- & Mitarbeiterzahlen, etc.), sog. „Technologien“ (z.B. die Angabe, eine Firma nutze ein bestimmtes Fertigungsverfahren) oder sog. „Signale“ (z.B. die Angabe, eine Firma ist Aussteller auf einer bestimmten Fachmesse), da diese teilweise von einer Technologie automatisch ermittelt werden. Dies wird vom Nutzer akzeptiert.
  1. Sollten durch den Nutzer verursachte Verstöße gegen die in Absatz 5.1. bis 5.3. genannten Regelungen zu einer Rechteverletzung Dritter führen, so ist Matchory von allen hieraus resultierenden Ansprüchen freigestellt. Sollte der Nutzer durch derartige Verstöße Kosten für Matchory verursachen, z.B. Kosten einer Rechtsverteidigung gegen die Abwehr von Ansprüchen, sind diese Kosten Matchory zu erstatten.  

§6 Bestellung, Laufzeiten und Stornierung

  1. Ein Vertragsverhältnis mit dem Nutzer kommt durch schriftliche oder elektronische Übermittlung eines Auftrags an Matchory oder durch fernmündliche Abrede mit einem Kundenberater zustande. Es gilt als bestätigt, wenn der Nutzer der kaufmännischen Auftragsbestätigung nicht unverzüglich nach deren Erhalt widerspricht oder sobald die erste Erfüllungshandlung (etwa die Aufnahme der Nutzung nach Übersendung der Zugangsdaten) erfolgt ist.
  1. Zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gelten die gültigen und gegenüber dem Nutzer bekannt gemachten Entgelte aus der jeweils aktuellen Preisliste, einem zuvor unterbreiteten konkreten Angebot bzw. der Webseite. Alle Preise verstehen sich in Euro zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.
  1. Alle Aufträge sind vorbehaltlich einer abweichenden individualrechtlichen Abrede Daueraufträge, die sich als solche jeweils stets um 12 Monate verlängern, wenn sie nicht mit einer Frist von 30 Tagen zum Laufzeitende (schriftlich oder elektronisch über die Matchory Plattform) gekündigt wurden oder zuvor etwas Anderes schriftlich vereinbart war. Es gilt das Datum der Kündigungszustellung bei Matchory. Zusätzliche Bedingungen zu Laufzeiten und der individuellen Matchory Leistungen stehen jeweils im dazugehörigen Angebot oder der Auftragsbestätigung. Die Gebühren für jeden Leistungszeitraum werden immer komplett für die gesamte Laufzeit im Voraus fällig. Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar nach Auftragsbestätigung und ist binnen 10 Tagen nach Zugang durch den Kunden zu begleichen.
  1. Bei Beauftragung wird der Nutzer alle Angaben wahrheitsgemäß und vollständig angeben. Über nachträgliche Änderungen von firmen- oder personenbezogenen Daten ist Matchory umgehend zu informieren. Matchory verpflichtet sich, dem Nutzer die vereinbarte Leistung ab Start der vereinbarten Laufzeit zur Verfügung zu stellen.
  1. Erteilte Aufträge und getätigte Bestellungen sind verbindlich und nicht auf andere Kunden übertragbar. Sofern sich Auftraggeber und Nutzer unterscheiden (z.B. wenn eine Agentur im Auftrag eines Kunden eine Bestellung tätigt), müssen beide Anschriften benannt und eine abweichende Rechnungsanschrift hinterlegt werden.
  1. Der Kunde hat die Möglichkeit bestellte Dienstleistungen vor dem geplanten Beginn der Zusammenarbeit bzw. der Erbringung von Leistungen zu folgenden Konditionen zu stornieren:
  1. bis 48h vor Beginn: kostenfreie Stornierung möglich;
  1. weniger als 48h vor Beginn: 50% des Entgelts werden fällig.

§7 Verantwortlichkeiten und Pflichten des Nutzers

  1. Jeder Nutzer garantiert, dass er vollständig befugt und berechtigt ist die AGB anzunehmen und die sich daraus ergebenden vertraglichen Verpflichtungen erfüllt.
  1. Nutzer stimmen weiterhin zu, dass sie sämtliche Seiteninhalte und Leistungen von Matchory ausschließlich zu geschäftlichen Zwecken in Anspruch nehmen und sich bei der Nutzung professionell verhalten.
  1. Indem Sie Mitglied werden, stimmen Sie der Aufnahme Ihrer Kontaktdaten in unsere Datenbank zu und ermächtigen Matchory und seine Partner, die Kontaktdaten mit anderen Nutzern zu teilen, soweit dies für die Erbringung der Dienstleistungen erforderlich ist, und Ihre persönlichen Daten anderweitig in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie zu verwenden.
  1. Nutzer, die Unternehmen sind bzw. die sich als Unternehmen registrieren, bestätigen, dass die angegebene Adresse dem Sitz des Unternehmens entspricht. Eine Niederlassung, Zweigstelle oder ein Verbindungsbüro gelten nicht als eigenes Unternehmen, der Hauptsitz ist der Ort des Firmensitzes.  
  1. Jeder Nutzer garantiert, dass für sämtliche von ihm eingestellten Inhalte Folgendes zutrifft:

  1. Die Kontaktinformationen sind korrekt und stets auf dem aktuellen Stand. Sollten sich hier Änderungen ergeben, verpflichtet sich der Nutzer, diese schnellstmöglich anzupassen und mitzuteilen.
  1. alle notwendigen Lizenzen und Genehmigungen Dritter für die von ihm eingereichten, eingestellten oder angezeigten Benutzerinhalte sind eingeholt bzw. liegen vor.
  1. die eingestellten und veröffentlichten Inhalte verstoßen nicht gegen Urheberrecht, Patentrecht, Markenrecht, Betriebsgeheimnisse, oder sonstige firmen- oder personenbezogenen Rechte von Dritten.
  1. sämtliche vom Nutzer eingestellten und aufgeführten Produkte und Dienstleistungen dürfen vom Nutzer angeboten, veräußert, durchgeführt, vertrieben, getauscht oder ausgeführt werden und verstoßen dabei nicht gegen Rechte Dritter.  
  1. alle gemachten Angaben sind wahrheitsgemäß, sachlich richtig, vollständig und rechtmäßig. Sämtliche Informationen und Materialien werden regelmäßig gepflegt bzw. unverzüglich geändert, damit sie wahr, sachlich richtig, aktuell und vollständig bleiben.
  1. eingestellte Inhalte sind nicht unwahr, irreführend oder täuschend.
  1. eingestellte Inhalte sind darüber hinaus nicht rechtswidrig, drohend, verleumderisch, diskriminierend, diffamierend, obszön, skandalös, hetzerisch, pornografisch oder profane Materialien bzw. Materialien, für die man nach dem Gesetz zivil- oder strafrechtlich haftbar gemacht werden kann.
  1. die eingestellten Inhalte enthalten keine direkten oder indirekten Weiterleitungen/ Verlinkungen zu anderen Inhalten (z.B. Websiten), die gegen oben genannte Bedingungen verstoßen.

§ 8 Verhaltensregeln

  1. Matchory verlangt von seinen Nutzern ein professionelles, ehrliches und respektvolles Verhalten. Diesem stimmen Sie als Nutzer unserer Websiten, Dienstleistungen oder Angebote im Rahmen dieser AGB uneingeschränkt zu.

  1. Des Weiteren stimmen Sie als Nutzer den folgenden Punkten zu:

  1. Aktivitäten auf den Webseiten unter Einhaltung der einschlägigen Gesetze und Vorschriften durchzuführen.
  1. geschäftlichen Transaktionen mit anderen Nutzern der Webseiten nach den Grundsätzen von Treu und Glauben zu tätigen.
  1. sich nicht als eine andere Person bzw. ein anderes Unternehmen auszugeben oder sich selbst bzw. seine Verbindung zu einer anderen Person bzw. einem anderen Unternehmen falsch darzustellen.

  1. Ausdrücklich verboten und durch den Nutzer zu unterlassen sind die folgenden Punkte:

  1. Verwendung falscher Identitäten bzw. Konten einer anderen Person oder eines anderen Unternehmens zu nutzen oder dies zu versuchen, obwohl Sie dafür nicht autorisiert sind.
  1. Die Integrität des Feedback-Systems von Matchory zu untergraben, zum Beispiel durch Verwendung einer sekundären Mitgliedsnummer oder durch das Hinterlassen von positivem Feedback für sich selbst über Dritte oder durch unbegründetes negatives Feedback für andere Nutzer.
  1. Software, Skripte, Roboter, Geräte oder sonstige Mittel oder Prozesse zu entwickeln, zu unterstützen oder zu nutzen (einschließlich Crawler, Browser-Plug-ins und Add-ons sowie andere Technologien), um die von Matchory angebotenen Informationen und Dienste zu scrapen oder anderweitig Profile und andere Daten von den Diensten zu kopieren. Dies betrifft ebenso die Verwendung von Bots oder sonstigen automatisierten Methoden, um auf die Dienste zuzugreifen, Kontakte hinzuzufügen oder herunterzuladen und Nachrichten zu senden oder umzuleiten.
  1. Das Umgehen, Übergehen oder Außerkraftsetzen von Nutzungsbeschränkungen oder Zugangskontrollen (wie z. B. Einschränkungen bei Suchanfragen oder Profilansichten).
  1. Direkt oder über Dritte (wie Suchmaschinen) durch die Dienste erlangte Informationen ohne die Genehmigung von Matchory zu kopieren, zu nutzen, offenzulegen oder zu verteilen.
  1. Geistige Eigentumsrechte anderer zu verletzen, einschließlich Urheberrechte, Patente, Markenzeichen, Geschäftsgeheimnisse und sonstige Eigentumsrechte.
  1. Einsatz von Computerviren oder sonstigen zerstörerischen Mitteln       oder Codes, die Software- oder Hardware-Systeme, Daten oder personenbezogene Daten schädigen, stören, abfangen oder sich aneignen.
  1. Die Verfügbarkeit, Leistung und Funktionalität der Dienste zu Konkurrenzzwecken zu überwachen.
  1. Versuche zu unternehmen den Quellcode der Dienste oder einer verbundenen Technologie abzuleiten (Reverse Engineering, Dekompilieren, Disassemblieren, Entschlüsseln ausführen oder einen sonstigen Versuch unternehmen), bei der es sich nicht um Open Source handelt.
  1. Die Dienste oder zugehörige Daten vermieten, leasen, verleihen, mit ihnen handeln, sie verkaufen/weiterverkaufen oder sie auf andere Weise zu monetarisieren ohne eine schriftliche Genehmigung von Matchory.

§9 Datenschutz und Datensicherheit

  1. Matchory stellt für sein Angebot eine cloud-basierte Onlineplattform bereit, welche nach dem Stand der Technik gesichert ist (z.B. durch entsprechende Firewalls). Der Kunde ist sich weiterhin der Gefahr bewusst, dass bei einer Übermittlung von Daten über die Plattform oder über Email, Sicherheitslücken entstehen können und die übermittelten Daten gegebenenfalls böswillig von Dritten ausgelesen werden können. Eine generelle Vertraulichkeit der im Rahmen der Nutzung übermittelten Daten kann daher nicht durch Matchory gewährleistet werden.
  1. Die für die Nutzung der Matchory Plattform geltenden allgemeinen Datenschutzhinweise können in der Datenschutzerklärung aufgerufen werden unter https://www.matchory.com/privacy-policy/
  1. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform geltendes Datenschutzrecht zu beachten. Dies betrifft insbesondere personenbezogene Daten Dritter, welche vom Kunden auf der Matchory-Plattform veröffentlicht werden oder welche der Kunde über die Matchory-Plattform erhält.
  1. Matchory zeigt Kunden-Lieferantenbeziehungen teilweise transparent und bezieht sich dabei auf die Veröffentlichung durch die US Customs and Border Protection. Ein Importeur oder Empfänger kann die vertrauliche Behandlung seines Namens und seiner Adresse und den Namen und die Adresse des Verladers in den eingehenden Manifesten beantragen" (Vessel Manifest Confidentiality, abrufbar hier: https://www.cbp.gov/trade/automated/electronic-vessel-manifest-confidentiality).

§10 Vertraulichkeit

  1. Die empfangende Partei verpflichtet sich, alle vertraulichen Informationen (wie nachstehend definiert) vertraulich zu behandeln und sie ohne Zustimmung der offenlegenden Partei nicht an Dritte (wie nachstehend definiert) weiterzugeben und sie nur im Sinne der Auftragserfüllung zu verwenden.  

"Dritte" sind alle Personen, die keine "Berechtigten Empfänger" sind, wobei der letztgenannte Begriff (i) gesetzliche Vertreter und Angestellte (der empfangenden Partei oder eines ihrer Verbundenen Unternehmen), (ii) Berater, die der beruflichen Schweigepflicht unterliegen, oder (iii) Unterauftragnehmer, die mit Zustimmung der offenlegenden Partei beauftragt wurden, oder andere Parteien, die mit Zustimmung der offenlegenden Partei einbezogen wurden, umfasst.  

"Vertrauliche Informationen" sind im Sinne dieser AGB alle Geschäftsgeheimnisse, sowie nicht-öffentliche, vertrauliche und geschützte Informationen oder Unterlagen, die der Kunde in die Matchory-Plattform einstellt (unabhängig davon, ob sie mündlich, in schriftlicher oder elektronischer Form mitgeteilt werden).

  1. Zu den vertraulichen Informationen gehören nicht solche, von denen die empfangende Partei nachweisen kann, dass
  1. sie vor Projektbeginn in ihrem Besitz waren bzw. von der Offenlegenden Partei oder in deren Auftrag erhalten wurden;  
  1. sie diese rechtmäßig von Dritten erhalten hat;  
  1. diese von ihr im Rahmen eigener, unabhängiger Forschung erhalten wurden; oder  
  1. die Informationen allgemein bekannt sind oder dies zu einem späteren Zeitpunkt ohne Verstoß gegen die Geheimhaltungspflichten werden.

  1. Gleiches gilt für jeden berechtigten Empfänger der empfangenden Partei. Die empfangende Partei verpflichtet sich, die gleichen Vertraulichkeitsverpflichtungen, die sie nach diesem Vertrag gegenüber der offenlegenden Partei übernimmt, an ihre Berechtigten Empfänger weiterzugeben, die vertrauliche Informationen durch die empfangende Partei erhalten.  

Ausnahmen von der Vertraulichkeitsverpflichtung  

  1. Der empfangenden Partei ist es gestattet, vertrauliche Informationen offenzulegen, soweit dies gesetzlich oder durch die Entscheidung eines Gerichts oder eines anderen Gerichtsverfahrens oder einer Aufsichts- oder Regierungsbehörde vorgeschrieben ist.  
  1. In einem solchen Fall hat die empfangende Partei die offenlegende Partei unverzüglich zu informieren und zu versuchen, die Offenlegung so weit wie möglich zu beschränken.

§11 Haftung

Gewährleistungsausschluss:

  1. Matchory übernimmt keine Gewähr oder Garantie bezüglich der Dienste und garantiert nicht, dass angebotene Dienste unterbrechungs- oder fehlerfrei sein werden. Die Dienste, einschließlich seiner Inhalte und Informationen, werden ohne Mängelgewähr und wie verfügbar bereitgestellt. Im höchsten gesetzlich zulässigen Ausmaß schließt Matchory sämtliche stillschweigenden oder gesetzlichen Gewährleistungen, einschließlich stillschweigender Garantien in Bezug auf Rechtsmängelhaftung, Fehlerfreiheit von Daten und Informationen, Nichtverletzung von Rechten Dritter und Eignung für einen bestimmten Zweck aus.

Haftungsauschluss:

  1. Matchory schließt im höchsten gesetzlich zulässigen Ausmaß (und soweit Matchory keine zusätzliche, schriftliche Vereinbarung zugegangen ist, welche diesen Vertrag ersetzt) eine Haftung für entgangene Gewinne oder Geschäftschancen, Rufschädigung, Verlust von Daten, Neben- oder Folgeschäden oder Strafschadensersatz in Verbindung mit diesem Vertrag aus.

Ergänzende Erklärungen:

  1. Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind grundsätzlich ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Die Haftung bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Matchory ist begrenzt auf den vertragstypischen Schaden und zugleich maximal begrenzt auf den Vertragswert.
  1. Matchory ist Vermittler von Firmenkontakten und wird im Rahmen der Erbringung der Angebotsleistung lediglich als Vermittler der Angebotsanfragen tätig. Möchte ein Nutzer ein Angebot eines Anbieters in Auftrag geben, kommt ein Vertrag ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Anbieter zustande. Die Abgabe einer Anfrage oder die Übersendung einer Interessenbekundung, eines Kostenvoranschlages oder eines Angebotes ist unverbindlich und stellt kein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Auftrages dar. Kommt ein Auftrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, wird Matchory weder Partei des Auftrages, noch entstehen Matchory irgendwelche rechtlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Abschluss oder der ordnungsgemäßen Erfüllung des Auftrages.  
  1. Matchory haftet ausdrücklich nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit von Daten und Informationen, die Nutzern auf der Matchory-Plattform zur Verfügung stehen. Eine Überprüfung der Angaben (z.B. Auditierung eines Lieferanten, Anfrage von Originaldokumenten zur Verifizierung) durch den Nutzer selbst ist stets erforderlich.
  1. Matchory übernimmt keine Haftung für von Nutzern und Anbietern eingestellte, firmen- oder personenbezogenen Daten. Matchory versucht im Rahmen der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, Angaben von Nutzern unter Einhaltung des Datenschutzrechts zu überprüfen und diese zu verifizieren. Matchory kann jedoch ausschließlich nicht für die vollständige und wahrheitsgemäße Angabe dieser Informationen garantieren.
  1. Matchory übernimmt keine Haftung für den Ausfall der Cloud oder Fehler am Cloud-Server. Sollte die Matchory Plattform für mehr als 24 Stunden ausfallen, so ist der Kunde berechtigt, die Vergütung für die Nutzung der Plattform anteilig um die Zeit des Ausfalls zu kürzen.  
  1. Eine kurzzeitige, unerhebliche oder von Matchory nicht zu beeinflussende Betriebsstörung (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.), welche den Zugang zur Matchory Plattform einschränkt, ist von der Haftung ausgeschlossen. Eventuelle Leistungsstörungen (z.B. bedingt durch Wartungsarbeiten) berechtigen nicht zur Minderung, Geltendmachung von Ersatzansprüchen oder zur Kündigung des Vertrags. Matchory versucht Störungen schnellstmöglich zu beheben und Wartungsarbeiten außerhalb der üblichen Geschäftszeiten am Wochenende durchzuführen um eine Einschränkung der Nutzung so gering wie möglich zu halten.  
  1. Ansprüche wegen Mängeln, die nicht innerhalb von zwei Wochen schriftlich gegenüber Matchory erklärt wurden, sind von der Haftung ausgeschlossen.
  1. Eine Haftung von Matchory für Vermögensschäden hinsichtlich mittelbarer Schäden, insbesondere Mangelfolgeschäden, unvorhersehbare Schäden oder untypische Schäden sowie entgangenen Gewinn ist bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
  1. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch Matchory und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Falle einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  1. Die Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen von Matchory.

§12 Änderungsvorbehalt

Matchory ist berechtigt, diese AGB einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen, zur Anpassung an veränderte gesetzliche, regulatorische oder technische Rahmenbedingungen oder zur Weiterentwicklung und Optimierung existierender Merkmale notwendig ist. Über eine Änderung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen mit angemessener Frist (mindestens 14 Tage vor Inkrafttreten der Änderungen) an die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse des Kunden informieren.  

Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis Matchory gegenüber in Schrift oder Textform (z.B. E-Mail) widerspricht. In der Änderungsanzeige wird Matchory den Kunden auf dieses Widerspruchsrecht explizit hinweisen.

§13 Schlussbestimmungen

  1. Für das Vertragsverhältnis gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  1. Der Kunde ist widerruflich damit einverstanden und willigt ein, dass Matchory den Namen, das Logo und sonstige Kundenmerkmale zu Referenzzwecken, insbesondere auf der Homepage www.matchory.com und im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit und Marketingmaßnahmen verwenden darf. Dieses Einverständnis kann der Kunde jederzeit (auch bereits unmittelbar nach Vertragsschluss) widerrufen. Ein einfacher Hinweis z.B. per E-Mail genügt.
  1. Angebote sind 14 Tage lang verbindlich, sofern im Einzelvertrag nichts anderes vereinbart ist.
  1. Jegliche Änderungen und Ergänzungen von Matchory-Verträgen bedürfen der Schriftform; Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.
  1. Der Kunde kann nur mit einer Forderung die Aufrechnung erklären oder das Zurückbehaltungsrecht ausüben, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
  1. Der Kunde ist nicht berechtigt seine Ansprüche abzutreten.
  1. Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
  1. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis einschließlich dieser AGB ist Ulm/ Deutschland. Matchory bleibt das Recht vorbehalten am Sitz des Kunden zu klagen.